DIE BOMBARDIERUNG VON SCHAFFHAUSEN
– EIN TRAGISCHER IRRTUM / 3. AUFLAGE
Autor: Matthias Wipf, Historiker/Publizist
ISBN-10: 978-3-85801-257-9
ISBN-13: 978-3-85801-257-9
CHF: 23.00 (+ Porto und Verpackung)
 

Die Schweiz war zwar glücklicherweise nicht direkt in den Zweiten Weltkrieg verwickelt – dessen Auswirkungen bekam die Bevölkerung jedoch trotzdem in verschiedener Hinsicht zu spüren.
Am folgenschwersten war die Bombardierung der Stadt Schaffhausen am 1. April 1944. Später traf es noch weitere Ortschaften im Grenzkanton, wie etwa Thayngen und insbesondere Stein am Rhein. Für die vorliegende Publikation konnten zahlreiche neue, noch unveröffentlichte Quellen aus Archiven und privaten Nachlässen ausgewertet werden. So entsteht ein facettenreiches Bild der damaligen Geschehnisse, angereichert mit bewegenden Schilderungen verschiedener Augenzeugen.
Der Autor zeigt deutlich auf, dass die Bombardierung durch amerikanische B-24 Liberators eine Verkettung unglücklicher Umstände war – und nicht, wie zuweilen noch immer kolportiert, Absicht oder eine Art «Denkzettel» für die Schweiz.

DIE DRITTE AUFLAGE IST AB SOFORT ERHÄLTLICH!!!


Anz:

<< zurück
Copyright by Meier Buchverlag, Schaffhausen